Sonntag, 1. April 2012

Getestet

Manchmal kann ich es nicht verhindern, dann folge ich dem Herdentrieb. Letztens zum Beispiel, da zeigte eine andere Perlerin Bilder von einer Perle, für die sie Fritten aus Reichenbach Iris Gold und Doublehelix Clio verwendet hat. Die Perle war einfach toll, sie hatte wundervolle Farben.

Silke auf Clio

Im Ergebnis dessen kauften dann mehrere andere Perlenmacherinnen beim letzten Treffen bei meiner Lieblings-Glashändlerin solche Fritten. Die Fritten heißen bei Christiane Inca Gold, aber wir fanden, ein Tip zur Verwendung wäre gut. Also haben die Fritten jetzt einen neuen Namen: Silke auf Clio. Nein, da bin nicht ich gemeint.

Silke auf Clio mit Wechselohrringen

Und in diesem Fall bin ich dem herdentrieb gefolgt und habe auch diese Fritten gekauft. Über Clio funktionieren sie bei mir allerdings nicht. Ich habe sie dann mit Moretti Pagliesco verarbeitet,  über verschiedene transparente Gläser gelegt und alles überfangen.

Silke auf Clio mit Klappbrisur

Meine Testperlchen habe ich dann farblich sortiert und zu Ohrringen gefädelt. Eigentlich hatte ich mich schon über meinen Anfall von Herdentrieb geärgert, die Fritten sahen über Clio wirklich nicht schön aus. Aber die Ohrringe fand ich dann doch ganz gut.

Kommentare:

  1. Herrje..., liebes Tümelchen, da hab ich ja was angestellt ;-)
    Die Ohrgehänge sind auf jeden Fall sehr hübsch geworden und tragen sicherlich dazu bei, dass unser Vorname ein wenig populärer wird :-)
    LG,
    Silke

    AntwortenLöschen
  2. ... als wenn der unpopulär wäre, Gnä'frau ;-)

    Vielen Dank und viele Grüsse,
    Silke

    AntwortenLöschen