Samstag, 4. Februar 2012

Erde von oben

Auf der Suche nach Namen für die Landschaftsperlen habe ich mich letztens einen ganzen Abend in den Satellitenbildern der beiden großen Maps-Dienste verloren. Normalerweise gucke ich da rein, um herauszufinden, wo ein Ort oder eine Straße ist. Diesmal habe ich  einen viel größeren Bereich angeschaut und war fasziniert! In Nordafrika sieht man die Wege des Windes über den gesamten Kontinent.

Fortescue River

Aber eigentlich suchte ich ja Stukturen, die mich an die Perlen erinnern oder auch anders herum. Im Westen Australiens bin ich diesmal fündig geworden. Zum Zeitpunkt der Aufnahme waren die Fortesue Marshes überflutet, 960 km² Land sind dann Lebesraum für 270.000 Wasservögel.

Das wußte ich bis jetzt auch nicht, aber ich hatte eine Idee, wo ich suchen könnte. Da sieht man es wieder einmal, Perlenmachen bildet. :-)

Kommentare:

  1. Hallo Silke,
    die Erdstrukturenperlen sind immer so gut gelungen in den Farben, man kann sich alles gut vorstellen.Da wo's glitzert ist bestimmt Wasser.
    LG Evelyn

    AntwortenLöschen
  2. Wanderdünen-Studien - ha! Erwischt :-)

    LG Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wußte, daß da was nachkommt.... [grinz]

      Liebe Grüße,
      Silke

      Löschen
  3. Eine sehr schöne Perle! Flüsee in der Nacht habe ich gedacht, sieht man villeicht aus dem Flugzeug kurz vor der Landung in der Abenddämmerung.
    Grüße von Oben
    karen

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank für die freundlichen Kommentare. Ja, ich mag diese Art sehr..... aber das wäre Euch vermutlich nie aufgefallen ;-)

    Liebe Grüße,
    Silke

    AntwortenLöschen
  5. Die Perle ist der absolute Traum!
    und das Beste ist... sie ist MEIN :) Jaaaa
    tausenddank Silke für dieses wuuuuunderschöne Stück!!!
    Bin total verliebt darin :)

    LG
    Bianca

    AntwortenLöschen