Montag, 28. Mai 2012

Erkundet

Junge Amseln und Meisen erkunden momentan die Welt. Sie werden noch von den Alten gefüttert, sind aber schon recht gut unterwegs. Acht äußerst neugierige Kohlmeischen haben sich gerade unseren Garten als Spielplatz auserkoren.

Lost World

Es tobt der Wahnsinn, die Eltern füttern wie die Wilden zu. Heute hat eine davon nur einige Zentimeter vor meinem großen Zeh Krümel eingesammelt und die dann an einen besonderen Schreihals verfüttert. Derweil fliegen die enderen Kleinen Luftkampfmanöver zwischen Sträuchern und Kamelien. Sie entdecken ihre Welt, neugierig und jeden Tag ein bißchen mehr.

Unknown Land

Beide Perlen sind aus denselben Gläsern gemacht. Ich habe Lauscha Klar Soft für den Kern und den Überfang verwendet. Dazu kommen Double Helix Triton und Gaia, sowie Rocio Sissley. Die beiden Perlen wurden unterschedlich gewebbt.

Kommentare:

  1. Liebe Silke,
    bei uns im Garten haben die Elstern fast unumschränkte Herrschaft. Die treiben einen -oft grausamen- Schabernack mit den anderen geflügelten Wesen. Nur die Dohlen und Krähen machen ihnen manchmal Beine (Flügel).
    An Dir ist eine Astronautin verloren gegangen. Bestimmt schaust Du Dir ständig Satelitenfotos an ;-)
    "Lost World" mag ich besonders. Da sehe ich nämlich deutlich eine karibische Küste.

    LG,
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silke,

      ich mag Rabenvögel; Elstern nicht so sehr, aber die anderen schon. Vor einiger Zeit habe ich eine Saatkrähe beobachtet, die Nüsse auf den Fußgängerüberweg geworfen hat. Vielleicht hat sie herausgefunden, daß dort die Autos auch mal anhalten und krähe so ungefährdeter an die geknackten Nüsse rankommt...

      Woher weißt du eigentlich? Hier beispielsweise :-)

      Liebe Grüße,
      Silke

      Löschen